Wenn Steine sprechen könnten

Wenn Steine sprechen könnten – müssten wir vielleicht doch auch erstmal wieder lernen zuzuhören? Ich mag diese Art von Aufnahmen – Motive – sehr. Denn obwohl sie sehr konkret ist, beinhaltet – zeigt – sie einen gewissen Grad an Abstraktion; wenn etwas zu konkret – zu absolut – ist, bleibt wenig Spielraum für unsere Phantasie u. häufig stimmen dann diese Dinge auch nicht mehr. Durch unsere Augen, besser gesagt durch unser Gehirn, werden die Dinge konkret – individuell konkret. Aber, wie konkret wir es auch immer gern‘ hätten, die Unschärfe der Veränderung bleibt. Wenn Steine sprechen könnten, müssten wir wohl sehr konkret das Zuhören – wieder (?) – lernen.

SNS