Kategorie: Text

Jetzt auch ein Artikel im DER SPIEGEL: Organraub in China

In China geschieht das Unvorstellbare, das Unaussprechliche. Im Verborgenen u. versteckt vor den Augen der Weltöffentlichkeit. Aber es ist wie immer im Leben: Es ist eine Frage von Zeit. Diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Menschen für ihre Organe auf Bestellung zu töten, das ist der Gipfel einer langen u. blutigen Geschichte der KPCh u. als mitfühlender u. mitdenkender Mensch kann… Read more →

Tagesnotiz zum Nachdenken. In Erinnerung an Albert Camus

Prolog: Ohne einen Kontext zu nennen, wann die zitierten Worte gesprochen wurden, so dass eine Verortung nicht so einfach u. ad hoc möglich ist (in Zeiten von google etc. ist dieser Gedanke eh illusorisch, wenn man dies Annahme trifft; aber tun wir jetzt für einen kurzen Augenblick einfach mal so, als könnte man jetzt nicht recherchieren), so erscheinen diese zitierten… Read more →

Meinung, Kommentar, Information – ein Dickicht an Begrifflichkeiten

Meinung, Kommentar, Information – das Dickicht an Begrifflichkeiten ist nicht immer für jedermann zu durchschauen – zu durchschreiten -, viele lassen sich doch lieber mit einem Guide durch den Informations-Dschungel führen. Wenn ich jetzt wieder eine böse Umschreibung dafür verwenden müsste, so würde ich dies als betreutes Denken bezeichnen; da ich aber nicht so gern‘ das Mittel der Provokation verwende,… Read more →

Heute Gedankenechos über das Grundgesetz: Die Würde des Menschen

Zitat des Tages: GG (Grundgesetz) Art. 1 (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Zusatz (Wikipedia): Verfassungsrecht: Art. 1 Abs. 1 des Grundgesetzes „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Sie wird als unveränderliches (vorkonstitutionelles) Grundrecht des Menschen angesehen und beginnt mit seiner Nidation. Der Beginn zum Zeitpunkt der Zeugung… Read more →

Gedankenechos – ein Zitat von Lothar Fritze

Zitat des Tages: «Dieses Land ist angesichts seiner Denkverbote, seiner ideologisch verbohrten Sprachregelungen und seiner ins Irrationale abgeglittenen ‚Debattenkultur‘ schon heute zu einer halbwegs realistischen Zustandsbeschreibung seiner selbst nicht mehr fähig.» (Dr. Lothar Fritze – Philosoph u. Politikwissenschaftler) P.S.: Diese Aussage stammt noch aus der Precoronazeit, wie mag diese Bewertung wohl aktuell ausfallen … man mag‘s kaum hören wollen müssen… Read more →

Gedankenechos: Wort, Schrift, Vernunft

Ich glaube an die Kraft des Wortes u. an die Macht der Schrift u. setzte (immer noch) auf die Vernunft der Menschen. Gerade in diesem Informationszeitalter setzte ich auf die Kraft der Pressefreiheit. “Die Presse muss die Freiheit haben, alles zu sagen, damit gewissen Leuten die Freiheit genommen wird, alles zu tun.” (Louis Terrenoire – ein französischer Journalist und Politiker) Read more →

Gedankenechos: Deutschland mit der Junge Freiheit und Frankreich mit Le Monde diplomatique

Der lyrische Blick: Deutschland mit der Junge Freiheit und Frankreich mit Le Monde diplomatique Manchmal gönne ich mir am Wochenende den Zeitluxus, um Zeitung zu lesen. Le Monde – soviel wie: Die Welt – und die Le Monde diplomatique (eine stark linksgerichtet Zeitung) in Kombination mit der Junge Freiheit (eher der Gegenpol zu Le Monde diplomatique) machen es dann halt… Read more →

Mein Wort des Tages: Narredei!

Mein Wort des Tages: Narredei! Das eigene Denken gleicht einem perpetuum mobile, ein Ausschalten ist unmöglich, ein Ertragen der Resultate ist in der heutigen Zeit eine Herausforderung, die man nur mit sehr viel Gutherzigkeit zu ertragen vermag. Vieles, was sich in der Vergangenheit außerhalb des Denkbaren, Vorstellbaren befand, ist heute fast im Zentrum der öffentlichen Wahrnehmung und zum Usus geworden.… Read more →

Heute in der Stadt

Es tut auch mal gut mit dem Rad am Morgen einen Umweg zu fahren; gut, es war ein absichtsvoller, nicht zufälliger Umweg zur Post, um ein Paket abholen – seit Corona ist fast jeder Tag wie Weihnachten … Pakete, Pakete, Pakete … Pakete vom Nachbarn, Pakete von der Nachbarin, manchmal ist es auch wie an Ostern; man sucht die Pakete,… Read more →

Heute zum Welttag des Buches

Mehr als ein Appell – es gibt unendlich viele Bücher, das gesamte Weltwissen, viele geistreiche Ideen, viele unberührte Welten, unerforschte Geschichten stecken in ihnen – Gedanken von Goethe, Schiller, Kant, Heine, Zweig, Kästner, Böll u. Jünger wurden für uns Nachkommen hinterlassen; wir sollten sie auch wieder lesen, verinnerlichen u. leben. Die Gedanken von Freiheit, Mitmenschlichkeit, Recht u. Ordnung, Moral. Jede… Read more →

Ein Kommentar

The Epoch Times titelte: „Hongkong: Anschlag auf Epoch Times-Druckerei – Vier Männer zertrümmern Computer und Druckausrüstung“ Um was geht es hier? Es geht hier um die Deutungshoheit. Wir befinden uns, nicht nur in Hongkong, in einem Krieg, in einem Informationskrieg. Je schneller dies verstanden wird, umso einfacher kann dieser Informationskrieg beendet werden. Der erste Schritt ist jedoch: verstehen, dass wir… Read more →