Der lyrische Blick

Der lyrische Blick. Ich fotografiere schon sehr lange, aber Lyriken schreibe ich erst seit ca. zehn Jahren. Was mir aber immer deutlicher u. bewusster wird, beide Arten, beide Methoden, um sich auszudrücken, vermischen sich. Die Sichtweise, wie ich Motive wahrnehme, wie ich sie in Szene setze, hat sehr viel mit Sprache zu tun; Titel dieser Aufnahme: Sinnbild eines Augenblicks.

Der lyrische Blick

Der lyrische Blick. Ich fotografiere schon sehr lange, aber Lyriken schreibe ich erst seit ca. zehn Jahren. Was mir aber immer deutlicher u. bewusster wird, beide Arten, beide Methoden, um sich auszudrücken, vermischen sich. Die Sichtweise, wie ich Motive wahrnehme, wie ich sie in Szene setze, hat sehr viel mit Sprache zu tun; diese Aufnahme, mit dem Baum, mit dem Wasser, sie ist im hohen Norden von Schottland entstanden u. die Stimmung zum Zeitpunkt der Aufnahme, war sehr besonders, u. ich hatte das Gefühl, ich sei nicht von dieser Welt. Es war eine lyrische Stimmung, ich hätte genauso gut in diesem Augenblick diesen Aufnahmemoment durch ein paar lyrische Zeilen beschreiben können, nur habe ich nicht den Stift, sondern meine Kamera in der Hand gehalten und das Ergebnis, das wir hier nun gemeinsam wirken lassen können, ist der von mir so genannte: der lyrische Blick.

 

Der Hyde Park in Franken

Es war in Franken. Aber als ich durch diesen Park mit meiner lieben Bettina spazierte, dachte ich, ich sei im Hyde Park. Vor knapp einem Jahr sind wir in London gewesen u. haben einen sehr langen u. sehr schönen Spaziergang durch den Hyde Park unternommen; am Albert Memorial vorbei, Kurzvisite beim Kensington Palace u. wieder zurück u. „Der Hyde Park in Franken“ weiterlesen

Am Lieblingsplatz von Christoph Martin Wieland im Schlosspark Tiefurt

 

 

 

 

 

Am Lieblingsplatz von Christoph Martin Wieland im Schlosspark Tiefurt (bei Weimar) dichtend sitzend u. vergangener Tage besinnend.

Lyrik „Am Lieblingsplatz von Christoph Martin Wieland im Schlosspark Tiefurt“ weiterlesen

Im LK Kronach unterwegs

Im LK Kronach unterwegs mit dem Rad. Früher konnte ich es nicht verstehen, warum so viele Berliner – das war noch vor 1989 – ihren Urlaub bei uns verbrachten; heute weiß ich, warum sie dies taten – mein Blick u. mein Verständnis, vielleicht sogar meine Wahrnehmung, haben sich verändert. Eine der schönsten u. noch am natürlichsten geblieben Gegenden in Bayern – die Umgebung rund um Kronach mit dem angrenzenden Frankenwald.

SNS