Schloss Eyba südlich von Saalfeld

Das Schloss Eyba südlich von Saalfeld. Dieses anschauliche Dorf zählt ca. 170 Einwohner u. ist durch seine Höhenlage von 550 m ü. N. N. durch eine gewisse Rauheit gekennzeichnet, was aber für echte Frankenwälder u. Kronacher kein großes Problem darstellt. Zunächst waren hier im Schloss die Herren von Könitz ansässig, welche Lehensleute der Grafen von Schwarzburg gewesen sind. Wir sprechen hier von einem Zeitraum um 1400 herum, auch dieses Anwesen hat, wie wir sehen, einige Jahre in den Gemäuern sitzen u. ich bin immer wieder erstaunt, wie viele dieser alten Zeitzeugen bei uns in Deutschland anzutreffen sind. Eybas Lage an der alten Handelsstrasse Leipzig-Nürnberg war in Friedenszeiten ein Segen für die Bewohner, zu Kriegszeiten ein Fluch, denn der Ort erfuhr schreckliche Plünderungen u. Gewalt. Heute befindet sich ein Hotel im Schloss u. man kann es gut für Tagungen u. Events nutzen. Die Ruhe u. die Ausstrahlung dieser Gegend, die Präsenz der Natur u. die Absenz der Modere machen diesen Ort besonders – habe mich in diese besondere Stimmung vor Ort verliebt.
Im Prinzip ist diese Gegend für mich die Verlängerung meiner Heimat, eine angenehme Verlängerung vom Frankenwald, die viel Kraft fürs Denken u. für die Kreativität spendet.

SNS