Lyrik: Die Katharsis

Wenn Gott den Finger hebt,
es dauert sehr lang’,
aber wenn es soweit ist,
die ganze Erde bebt.

Die düst’ren Gestalten,
in eurem Wahn,
was mögt ihr nur denken;
bald ist Schluss mit dem Verwalten.

Die Katharsis nun langsam beginnt,
ein Wunder, der Wahn geht einher,
Verwirrung, zerbrochene Weltbilder,
wie die Zeit doch verrinnt!

S. N. S (M. N.)

X