Über die Traurigkeit und mehr

Traurigkeit umhüllt die Seele.
Wo ist nur ein Fleckchen aufrichtige Erde?
Wo ist nur all die Zivilcourage verblieben, die schon einmal sehr tief in vielen Herzen versteckt gewesen war?
Wo ist die Vernunft, der Verstand verblieben?
Wo sind all diese vielen guten Dinge, von denen nur noch die Hoffnung leicht flackert, dass sie nicht vollends alle erstickt wurden von der Gier nach mehr und der kühlen bürokratischen und entmenschlichten mechanischen Gesellschaft?
Ja wo stecken nur all diese vielen guten Dinge?
Immer noch dort, wo sie auch schon immer waren, in den Herzen der Menschen; man braucht nur den Mut, um sie wieder einzusetzen, zu benutzen und den Mut sie gegen all diese Boshaftigkeit einzusetzen, ihnen die Stirn zu bieten. Ein Wort kann mehr verändern als alle Waffen dieser Welt – es kommt darauf an, wie man es spricht.
X