Tribschen Idyll

So warst du einst – nur für sie geschrieben;
die Berge und das ruhige Wasser sind geblieben;
Wie so oft zu dieser Zeit,
war auch das Idyll, Freud’ u. Leid.
Der Name musste weichen,
wie war’s nur bei den Reichen?
Das Herz tat mir im Leibe weh,
oh wenn ich doch nur die Zeilen seh’.
Für Orchester warst du nun umgeschrieben,
der Name Siegfried ist geblieben.

SNS

Photo + Text: Schloss-Seehof-Experte

Guten Morgen – So langsam werd‘ ich wohl zum Schloss-Seehof-Experten. Was früher das Schloss in Bonn für mich war, ist heute Schloss Seehof für mich u. hier ist vor allem die Naturkomponente viel höher als in Bonn; die Seen hinter dem Schloss – siehe diesen Bildausschnitt – erinnern mich stark an die Ostsee, die ich ebenfalls liebe – der gesamte Küstenstreifen, bis hoch nach Danzig, Königsberg, Riga, interessieren mich übrigens auch sehr (R. Wagner hatte in Riga eine Anstellung als Kapellmeister inne, nur mal so nebenbei erwähnt). „Photo + Text: Schloss-Seehof-Experte“ weiterlesen