In Kronach unterwegs

Kronach am Nachmittag; das Wasser gleitet sanft in seinem vertrauten Bette entlang seines festgelegten Weges u. singt die Melodie vom grossen Fluss u. vom Meer. Am grossen Fluss, in dem sich jeder Tropfen dieses Frankenwald-Flüsschens eines Tages übergeben sehen wird, verbrachte ich selbst einst ein paar Jahre u. das Meer, das diese Essenz aus dem Frankenwald aufnimmt, sah ich von beiden Seiten, von unterschiedlichen Kontinenten, aus. Noch rinnt es dahin, sanft, gemütlich, spätestens beim Gevatter Rhein ist dann Schluss mit diesem sanften Idyll u. spätestens in Rotterdam ist alle Romantik dahin; spätestens ab diesem Zeitpunkt wird sich jedes Wasseratom wieder auf seine Zeit im Frankenwald freuen, auf die sanfte, ruhige Stille.

SNS