Bildliche Zeilen

Wohin ich mich auch sehne,
eine Welt vor mir erscheint.
Mit Abstand und mit brausenden Gedanken,
viele Herzen sind noch nicht vereint.
Immer wieder in die Welt geblickt;
doch wie sehr ich auch versuche,
ist man immer mehr darin verstrickt.