Abstand, Gedanken in Bamberg

Impressionen aus Bamberg. Auf dem Weg zur Uni heute Morgen. Der Tag ist lieblich, die Stimmung nicht greifbar, schwer in Worte zu kleiden, aber die Welt ist anders, vielleicht sogar nachdenklicher. Die Natur erlegt uns etwas auf, was wir vielleicht schon lange mal nötig hatten? Abstand halten – aber wie viel Abstand können wir wirklich haben? Abstand zu den vielen Irrsinnigkeiten der Welt – politisch motivierter Aktivismus, der sich in Gewalt gegenüber anderen Menschen zeigt, kann noch so gute Schlagworte auf den Fahnen stehen haben, es wird mittels Gewalt niemals besser. „Abstand, Gedanken in Bamberg“ weiterlesen

Schloss Kochberg in Thüringen

Das Rittergut mit Schloss Kochberg in Thüringen, in der Nähe von Rudolstadt u. nur 35 km südlich von Weimar gelegen, war der Landsitz der Familie von Stein. Bei diesem Namen sollte jetzt eigentlich der Groschen fallen u. der geistige Stein ins Rollen geraten – denn der Name von Stein ist sehr eng verknüpft mit diesem Herrn: Johann Wolfgang von Goethe. Hier gäbe es jetzt vieles zu berichten, mein geistiges Auge überschlug sich förmlich, als meine Liebste u. ich zur späteren Stunde diesen magischen Ort am Samstagabend besuchten; wir fanden ihn fast menschenleer vor u. man konnte fast die Präsenz von J. W. v. Goethe u. den Geist der Fam. Schiller greifen u. spüren. Zwischen 1775 u. 1788 war der Dichterfürst regelmäßig hier vor Ort u. so, wie sich das Schloss uns heute noch zeigt, so hatte es auch Herr v. Goethe damals erblickt; in sehr gutem Zustand lässt sich hier die alte Zeit fast greifen. „Schloss Kochberg in Thüringen“ weiterlesen