Kategorie: Lyrik – Weisheit

Loslassen

Schwer ist es das Herz, die Gesinnung, loszulassen, manchmal schreitet man durch sehr dunkle Gassen. Die Dinge, die uns umgeben, sind oft nicht deutlich zu sehen, die Zusammenhänge und die Handlungen kann man oft selbst nicht verstehen. Dinge werden getan oder Dinge werden gelassen, nicht immer kann es so leicht verblassen. Leicht nehmen und schwer ist’s im Geben, alles zieht… Read more →

Der moralische Kompass

Zu viel Ferrit im Äther. Die Lüge ist schnell, die Wahrheit kommt, aber immer sehr viel später. Kompassnadeln schlagen aus – eine Hypermoral greift um. Der Mündige wird nachgerichtet, Lügen, Wahrheit, eine Entscheidung ist fällig, doch jeder ist stumm. Wohin die Nadel zeigt – alles ist verdreht. Im Westen ist Osten, keiner den roten Geist sieht, keiner es wirklich versteht.… Read more →

Lyrik: Sekunden-Glanz

Wir definieren die Welt; Wir definieren uns – Durch andere – Durch einen Sekunden-Glanz; Wer ist er? Wer wird er sein – Wenn er vergangen? Glanz von Augenblicken; Einsame Stunden; Im leeren Raum; Tausendmal das Nichts; Dennoch nie vergangen; Wiederkehr gewiss; Glanz erneut erschaffen; Eigener Glanz; Tugend ewiglich; Read more →