Twittergedanken

Hoffnung für die Welt, wer mag die Wahrheit seh‘n?
Wer war in den Hinterzimmern, dachte, er würd‘s versteh‘n?
Einige, wenige – alle entmachtet.
Auf die falsche Seite gesetzt, der Metzger hat geschlachtet.
Freudig die Kinderaugen.
Jetzt ab in die Schule des Lebens, pauken.

SNS

 

 

Gedanken bei Twitter

Oh je, Oh je.
Wenn ich in die Ferne seh‘.
Von Einsamkeit und Natur,
Keine Ruhe, nicht die geringste Spur.
Wie die Möwen, sich gegenseitig behacken.
So mag man manchmal denken, „zam die Backen“.
 
SaC

Twittergedanken am Samstagabend

‪Freundlichkeit und Güte,‬
‪dir stets behüte. ‬
‪Tugend und Rechtschaffenheit,‬
‪dich von Unglück u. Unrecht befreit. ‬

‪SNS‬

(Das waren heute Gedanken bei Twitter von mir.)

Gedanken zurzeit

‪Hochmut, Zeit und Raum werden gedrückt. ‬
‪Irrsinnig u. überheblich in Ansagen,‬
‪Des Weltlichen völlig entrückt. ‬
‪Ideologie bis ins Mark hinein. ‬
‪Die Seele bricht, es hilft auch kein Schreien. ‬

‪SNS ‬

Endzeit

Endzeit – Gedanken.
Schranken – es helfen auch keine Banken.
Wirr die Zeichen,
sie zu deuten,
gelingt nur sehr wenigen,
die Lügen, sich Häuten.

#SaC

Twittertext

Wer nur noch reagiert, anstatt zu agieren, der verliert sich am Ende selbst.

#SNS #SaC

<= 280 Zeichen

Die Banalität des Nichtssagens in <= 280 Zeichen : der Tag.
Dennoch kann man häufig viel mehr zwischen diesen <= 280 Zeichen herauslesen : die Tage.

SNS

Montagssatz

Verschwunden in eine imaginäre Bedeutungslosigkeit, die nie wirklich real war. Blasenwelten, wohin mal blickt. Rote, grüne, blaue, – erscheinen, wie ein Kessel Buntes, kunterbunt am Strauß der verwelkten Tulpen, die schon einst ganze Heerscharen an Träumen zum Platzen brachten.

SNS

Twitterlyrik – Media

Die Welt verändert sich.
Deutungshoheiten werden neu formiert.
Alte Strukturen, ausgehaucht.
Abseits im Rinnsaal, ohne Bedeutung.
Letzter, letzter Zug.
Schreiben für die Ewigkeit, Lug und Trug.

SaC

#Sprache, da ich dieses Schlagwort in meinem Twitterprofil nutze

Sprache ist mehr als wir oft bemerken. Dieses Zitat: “Weltweit gibt es ungefähr 6.000 Sprachen, wobei laut Schätzungen zufolge ungefähr 90 Prozent davon am Ende dieses Jahrhunderts verdrängt sein werden. Im diesbezüglichen Weltatlas der gefährdeten Sprachen listet die UNESCO alle weltweit vom Aussterben bedrohten Sprachen auf. Mit den erloschenen Sprachen geht aber auch eine kulturelle Vielfalt verloren, denn oft einzigartige Geschichten, Sprichwörter oder Sichtweisen verschwinden für immer aus dem kulturellen Gedächtnis der Menschheit. „#Sprache, da ich dieses Schlagwort in meinem Twitterprofil nutze“ weiterlesen