Meinung, Kommentar, Information – ein Dickicht an Begrifflichkeiten

Meinung, Kommentar, Information – das Dickicht an Begrifflichkeiten ist nicht immer für jedermann zu durchschauen – zu durchschreiten -, viele lassen sich doch lieber mit einem Guide durch den Informations-Dschungel führen. Wenn ich jetzt wieder eine böse Umschreibung dafür verwenden müsste, so würde ich dies als betreutes Denken bezeichnen; da ich aber nicht so gern‘ das Mittel der Provokation verwende, gehen wir lieber wieder zurück auf die smartere Sprachschiene. Ich denke oft, u. schreibe auch oft über Medien, Presse, geb‘ auch gern mal einen Kommentar ab; aber was wäre denn all dieses Fingerzeigen, wenn man nicht auch selbst mal eine Quelle – eine mögliche Informations-Quelle – preisgibt. Also hier für euch mal ein Tipp von mir, ein Newsletter, den ich so gut wie täglich „konsumiere“ https://news.gaborsteingart.com/online.php?u=Ooa8IhK17406

Natürlich ist auch im Morning Briefing nicht alles Gold, was glänzt, aber zumindest ist diese Quelle für mich von Nutzen. Und ich sag‘ das jetzt mal unter uns; es ist an der Zeit – höchste Eisenbahn -, dass wir wach werden, die vielen Dinge wieder hinterfragen u. unsere stärksten Waffen wieder erlernen zu benutzen: Verstand u. Mitgefühl – um diese jedoch gut einsetzen zu können, brauchen wir wieder wahrhaftige Medien (Informations-Quellen), keine Haltungen, reine Informationen würden schon, wenn sie dem Prinzip von Wahrhaftigkeit folgen, ausreichen.

X