Man kann Dinge so oder so sehen… Und die Frage: Wo ist Kant?

Man kann Dinge so oder so sehen…

Heute bei der morgendlichen Durchsicht meiner Timelines bei bin ich auf einen interessanten Diskussionsverlauf aufmerksam geworden. Eine Aussage, die doch so wahr ist, wenn man sie liest.

“Ein Parteimitglied ist kein Parteiuntertan, wurde aber in Deutschland noch nie kapiert! Freie Geister muss es in allen Parteien, Verbänden, Gewerkschaften und Kirchen geben!”
(Stefan H.)

Ich mag diesen Kerngedanken nur um einen kleinen Passus erweitern; und zwar: freie u. unabhängige Geister. „Man kann Dinge so oder so sehen… Und die Frage: Wo ist Kant?“ weiterlesen

Sapere aude

Sapere aude

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. ‚Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!‘ ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“

(Immanuel Kant: * 1724 Königsberg, † 1804 Preußen)

(Sapere aude, lat. Wage es, weise zu sein!)

[Wikipedia]

„Sapere aude“ weiterlesen