100 Jahre rote Flut

Es ist schwer, die Welt in Worte zu fassen,
Roter Dämon im Osten, 100 Jahre an der Macht.
Er trennte die Welt, lehrte jenen nur zu hassen,
Neid ist der Trieb, er lauthals in der Dunkelheit lacht.
Dem Himmel und der Erde nicht mehr zu dienen,
Nur nächtens aus der dunklen Höhle er entflieht.
Die 100 Jahre sind langsam vorüber, so ist es dem Weisen erschienen,
Die rote Flut ihr eigenes Ende am Horizont jetzt deutlich sieht.

SNS

X