Heute zum Welttag des Buches

Mehr als ein Appell – es gibt unendlich viele Bücher, das gesamte Weltwissen, viele geistreiche Ideen, viele unberührte Welten, unerforschte Geschichten stecken in ihnen – Gedanken von Goethe, Schiller, Kant, Heine, Zweig, Kästner, Böll u. Jünger wurden für uns Nachkommen hinterlassen; wir sollten sie auch wieder lesen, verinnerlichen u. leben. Die Gedanken von Freiheit, Mitmenschlichkeit, Recht u. Ordnung, Moral. Jede Tyrannei beginnt in uns. Wenn wir leer sind, nicht wissen, was Freiheit u. Demokratie bedeuten, wie wollen wir die Gegenteile erkennen? Im Grundgesetz steht schon sehr viel, fast keiner kennt es u. es wird seit seinem Bestehen – in letzten Jahren immer häufiger – verändert; je belesener ein Volk, umso schwerer … Konformismus, geistige Uninformiertheit ist der Beginn des Untergangs der freien Welt u. endet in der Diktatur. Diese drei Bücher werden allen, die noch verstehen und reflektieren können, die Augen und vor allem den Verstand öffnen. Der Titel ist provokativ, der Inhalt erleuchtend. Wir befinden uns im Zeitraum der Aufklärung 2.0 – es liegt an uns allen: leset mehr, denket mehr, lebet mehr die menschlichen Werte, die uns auszeichnen (sollten) … Nächstenliebe ist ein Teil davon …

X