Schlagwort: Dichtung

Stationen: Dichter & Denker – Schottland

Lyrik: Schottland – Caledonia Als ich Schottland sah, da wusste ich sofort; das ist ein ganz besonderer und heiliger Ort. Durch karge Täler ich schritt. Kummer im Herzen – Schmerzen ich erlitt. Die Einfachheit und Schönheit der Natur spürt dort jede Kreatur. Manches erkennt man erst auf den zweiten Blick. Vielleicht ist’s Gottes ganz besond’rer Trick. Mit offenen Augen die… Read more →

Zeitzeichen

In der größten Hoffnungslosigkeit findet sich der Ursprung zur Hoffnung. Im größten Zustandes von Angst formiert sich die Stärke zum Mut. Im dunkelsten Schein von Bosheit entspringt die Kraft der Barmherzigkeit. Im Zeitzeichen des Tieres fällt der Nebel der Versuchung. Im noch so entlegensten Winkel der Herzen findet der Mensch zu sich selbst zurück: Das Ende aller Zeiten ist oft… Read more →

August 2021

Im August 2021 hat sich die Welt verändert. Die Menschen haben sich verändert. Aus Hoffnung wird immer schneller und immer gewaltiger und im weltweiten Ausmaß Enttäuschung. Die Schleier weichen in vielen Bereichen und es tritt eine sehr harte Wirklichkeit zutage, die sich keiner hätte jemals vorstellen können und wollen. Eine Normalität von Härte, Unmenschlichkeit und Unfreiheit zieht sich durch alle… Read more →

N.N.

Wenn die große Erklärung hinkt; Wenn die Lüge bis zum Himmel stinkt; Wenn Mitläufer blind vor Wut; Wenn das Leben ist nicht mehr gut; Wenn Wahlen nichts verändern; Wenn es sich gleicht in allen Ländern; Wenn das Geld die Welt regiert; Wenn das Böse offen spricht u. niemand reagiert; Wenn die Kinder nicht mehr Kind sein dürfen; Wenn die Seelenhändler… Read more →

Der Grenzgänger: 13. August – Jahrestag des Mauerbaus – jährt sich zum 60. Mal –

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ Ein politisches Versprechen: Plötzlich stand sie da. Ganz schnell wurde aus diesem Versprechen von Parteichef Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 ein Verbrechen, ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit – denn dieser Koloss aus Stein und Draht forderte zahlreiche Menschenleben und brachte viel Leid und Not über das deutsche Volk. Bereits zwei Monate… Read more →

Beethoven: Genial geistreich und am Ende gehörlos – von 60 Kaffeebohnen morgens zur 9te

12. August 1845: Einweihung des ersten Beethoven-Denkmals 1845 wurde das von Ernst Hähnel gestaltete Monument als erstes Beethovendenk-mal weltweit auf dem Bonner Münsterplatz eingeweiht. Für den Bau gründete sich zehn Jahre zuvor ein Komitee, das sich dieser Sache annahm. Die Mitglieder und Finanziers lesen sich wie das „Who is Who“ aus der damaligen Zeit. Präsident war der Gelehrte und Literaturhistoriker… Read more →