Manipur

Manipur, wer kann’s versteh’n.
Wörter an der Oberfläche,
Vergangenheit ist schwer zu seh’n.
Freude oder Erinnerung,
Beides Wellen auf dem Meere.
Ein Auf und Ab, beides gibt den Schwung.
Einfach auf das Land geblickt,
Freundlichkeit und Güte.
Im Sommer ist’s sehr warm, „Manipur“ weiterlesen

Sei wachsam

Sei wachsam,
wenn Gruppen stigmatisiert werden.
Sei wachsam,
wenn das Stilmittel der Wiederholung zum Normalfall wird.
Sei wachsam,
wenn von Alternativlosigkeit gesprochen wird.
Sei wachsam,
wenn an den Säulen Kultur und Sprache herumgemeißelt wird.
Sei wachsam,
wenn dein Inneres eine andere Sprache spricht, als die Erzählung im außen.
Sei wachsam,
wenn alte Literatur verändert wird.
Sei wachsam,
wenn Emotionen zu Fakten erhoben werden. „Sei wachsam“ weiterlesen

Eine Veröffentlichung von mir

Eine Veröffentlichung von mir bei der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte für den Gedichtwettbewerb 2020. Sie trägt den Titel: Im Zeichen von Chinas Krone.

Das Jahr 2020 ist für uns alle ein Jahr, das keiner in dieser Form schon einmal erlebte u. was noch alles auf uns zukommt, ist derzeit völlig offen. Es zeigen sich in vielen Bereichen Extreme, es zeigt sich Neues, aber wir können auch Altbekanntes erkennen – ich sehe eine gewisse Analogie zur Vergangenheit. „Eine Veröffentlichung von mir“ weiterlesen