Twittergedanken

Fromm der Blick,
In die Ruhe der Nacht.
Freudig die Erwartung,
Wenn die Sonne Morgen wieder Lacht.

SNS

Twitterlyrik

Die Illusion nimmt ihren Lauf;‬
‪Licht ist aus, die Türe zu, ich such‘ den Knauf.‬

SNS

Gedanken zurzeit

‪Hochmut, Zeit und Raum werden gedrückt. ‬
‪Irrsinnig u. überheblich in Ansagen,‬
‪Des Weltlichen völlig entrückt. ‬
‪Ideologie bis ins Mark hinein. ‬
‪Die Seele bricht, es hilft auch kein Schreien. ‬

‪SNS ‬

Gedanken zurzeit

Ruhe in Zeiten.
Der Lauf der Dinge,
es wird voranschreiten.
Einen Schritt zurück,
Ruhe ist des Menschen Glück.
Der Himmel ist weit,
das Meer ist klar.
Stumm der Tau auf der Rose,
dieser Anblick ist einfach wunderbar.

SNS

Zeit und zurzeit

Es ist die Zeit vor der Zeit.
Es ist die Zeit, die keiner mehr glaubt.
Es ist die Zeit, von der oft gesprochen wurde.
Es ist die Zeit, von der jetzt keiner mehr spricht.
Es ist die Zeit, von der gesprochen werden wird.
Es ist Zeit, dass du erkennst!
 
SaC

Endzeit

Endzeit – Gedanken.
Schranken – es helfen auch keine Banken.
Wirr die Zeichen,
sie zu deuten,
gelingt nur sehr wenigen,
die Lügen, sich Häuten.

#SaC

Twitterlyrik: Zeit

Wir füllen die Tage,
die Zeit verrinnt.
Am Ende bleibt nur eine Frage,
hast du gesehen oder warst du blind?

SaC

Lyrik: Stille

Ich möchte in die Welt rufen: Still jetzt!
Ich möchte mich in Werken von Goethe,
Schiller und Kant verlieren.
Ich möchte am Abend im Regen, Schnee und im Dämmerlicht laufen –
Um nachzudenken –
Über mich u. über die Welt.
Ich wünschte mir Vernunft – in dieser Zeit.
 
SaC

Twitterlyrik

‪Viele Ismen werden fall‘n.‬
‪Die Ideologie, sie stirbt zuletzt.‬
‪Das Grölen und das Lall‘n. ‬
‪Zukunft ist der Augenblick, also jetzt. ‬

‪Stenor aus Cranach ‬

Lyrik: Andrew

Andrew, feiner Frack.
Schmutz und Schimmel,
Unter‘m Lack.
Ritterlichkeit, Tugend fern,
Lügen, vergebens,
Verblasst die Glorie,
Verblasst der glimmende Stern.

SaC