Buch des Tages: Arthur Schopenhauer / Aber die Sprache laßt unbesudelt / Wider die Verhunzung des Deutschen

Buch des Tages: Arthur Schopenhauer / Aber die Sprache laßt unbesudelt /
Wider die Verhunzung des Deutschen

Schon R. Wagner las und liebte ihn: A. Schopenhauer. Sprache lebt aus dem Volke; sie kann niemals per Verordnung von außen – unter Zwang – verändert werden; denn es klingt nicht nur sprachlich unnatürlich, es ist unnatürlich und man möchte sich fragen: Cui bono

Natürlichkeit und Vernunft – Menschenverstand – durch das Lesen wäre eine unvermeidbare Folge dieser doch sehr oft lebensversüßenden Tätigkeit.

 

Anmerkung vom 25.2.21: Rettet die deutsche Sprache vor dem Duden – siehe Link: https://vds-ev.de/allgemein/aufrufe/rettet-die-deutsche-sprache-vor-dem-duden/

X