Gedicht: Reiner Lotus

Reiner Lotus in einer schmutzigen Welt.
Die Grundsätze sind umgekehrt, tiefe Abgründe werden erhellt.
An keinem Ort ist er wirklich frei.
Ob links, ob rechts – die Richtungen sind einerlei.
Für Grundsätze in der Familie gestritten.
Für wen gekämpft und für wen gelitten?
Der Bruder kennt seinen Bruder nicht mehr.
Dasein mit Karma, die Last im Leben wird sehr schwer.
Viel gelesen, doch nichts gewusst.
Mutterliebe, gesäugt an der fremden Brust.
Güte und Nachsicht, haben’s nicht mehr lange schwer.
Alles ausgekostet, mit viel Inhalt, doch letztendlich ist alles leer.

X