Gedicht: Wach

Die Wahrheit ist ein scharfes Schwert,
sie schneidet tief ins Herz hinein.
Was die Maschinerie erzählt, ist völlig umgekehrt,
verblichen ist er bald, derer Lügen falscher Schein.

Viele noch dem roten Dämon folgen, hinterher rennen.
Letztendlich sind alle nur geblendet und gefangen,
Am Ende werden sie sich nur die Finger verbrennen.
Alle Beteiligten wird man für die Unmenschlichkeiten belangen.

S.N.S. / 4’13

X