Das Kleid der Zeit

Der Mensch im jungen Kleid.
Weiss gerne viel;
Manchmal auch besser;
Bald kommt die große Zeit.

Oben wird zu unten.
Die Gedanken umgekehrt;
Das Dasein voller Sorgen;
Köper und Geist sind hart geschunden.

Wohin der Blick auch fällt;
Geduckt oder im Bilde;
Wohin des Wortes Sinn?
Die Wahrheit bald alles erhellt.

S.

X