Bamberche Eckla

Bamberche Eckla, analog zu den Kroniche Eckla bieten sich auch hier in Bamberg Ecken an, die sich einem fast schon motivlich aufdringlich zuwenden. Am linken Arm der Regnitz gelegen, in Verlängerung zum Flussstück, das auch am Alten Rathaus vorbeiführt, liegt dieses kleine Naturidyll. Diese Komposition in Verbindung mit dem Sonnenlicht luden mich zum Photographieren ein. Dieses Eckchen erinnert mich auch an eine andere Stadt; ich will aber nicht schon wieder sagen: Das erinnert mich hier an …

SNS

In der Oberen Stadt unterwegs

Stadtansicht in der Oberen Stadt in Kronach. Was ich hier besonders mag, das ist der Blick auf die alten Gebäude mit Seele. Für mich haben diese Behausungen Leben, sind mehr als eine Bausubstanz für mich. Habe gestern auch wieder einige Analogphotos von der Oberen Stadt aufgenommen u. bin jetzt schon auf die entwickelten Filme gespannt. Alte Gebäude analog zu photographieren, archiviert die Seele dieser Objekte u. lässt sie photographisch am Leben; das Digitale nimmt hier viel an Lebendigkeit weg. „In der Oberen Stadt unterwegs“ weiterlesen

Kronach – Stadtimpressionen

Guten Morgen. Das Thema hatten wir ja bereits u. zwar, dass mich diese Ansicht von Kronach an München erinnert. Am Wochenende ist mir wieder stark aufgefallen, dass Kronach viele ”Assoziations-Inseln“ für mich hat: München, Paris, Schottland, Nürnberg, Jena, …
Aber das große Ganze nennt sich dann: Heimat – Kronich. SNS

Das Schloss in Ebneth

Das Schloss in Ebneth, ein ehemaliges Rittergut. An dieser Stelle befand sich zunächst der Adelssitz der Marschälken von Ebneth. Um 1353 fand man erste Aufzeichnungen, die den geschichtlichen Verlauf dieses Ortes dokumentieren. Das Gebäude besteht aus zwei fluchtenden Satteldachbauten u. einer Steinbrücke (siehe Foto), 1744 errichtet, die über den ehemaligen Wassergraben führte; „Das Schloss in Ebneth“ weiterlesen

Ruhe

Ruhe, ein Farbklex in einer grauen Welt.
Stille, das Wasser sucht u. findet seinen Weg.
Frei von Gedanken, der Dao blickt auf, das Herz schlägt unbewegt.
Freude, tausend Jahre in einem Augenblick.

SNS

Literatur, die Basis für Innovation?!

Die Firma Dr. Schneider in meinem Heimatdorf Neuses b. Kronach prägt schon sehr lange das Bild u. bereichert die Region Kronach. Oberfranken kann viel an Know-how und Firmen, Hochschulen u. Universitäten vorweisen u. im Bereich Forschung u. Entwicklung bewegt sich sehr viel bei uns. Ich lebe gern in dieser Region u. als universitärer Mensch sagt mir die Gesamtkonfiguration sehr zu in unserem schönen Oberfranken. Was mir speziell in Kronach noch etwas fehlt, was wir noch etwas besser machen könnten, – ich hoffe, wenn die HS in Kronach ihren Regelbetrieb aufnimmt, dass sich dies dann ändert – ist der Aufbau einer Literatur- u. Kunstszene. Warum? „Literatur, die Basis für Innovation?!“ weiterlesen

Bamberger Eckla

„Bamberger Eckla“. Gestern Abend beim Ausgehen in Bamberg, bin ich durch diese Gasse geschritten; die Stimmung in der Stadt an diesem Donnerstagabend gegen 19:30 Uhr war inspirierend für mich. Es war wieder, ich nenne es mal „Cloud-Leben“, in der Stadt wahrnehmbar; aber es gibt dann doch auch noch – im Gegensatz dazu – die Orte von Stille u. Ruhe. Sehr angenehm u. ausgewogen wirkte diese Gesamtkonfiguration an Leben auf mein durch Corona etwas auf Abstand getrimmtes Selbst- u. Wahrnehmungsgefühl. Insgesamt gesprochen sagt mir die Heimat Oberfranken, ob Bamberg, Kronach …, mit ihren sich mir zeigenden Darstellungsräumen, als sich mir ausgesprochen wohltuend, zu.

SNS

Abstand, Gedanken in Bamberg

Impressionen aus Bamberg. Auf dem Weg zur Uni heute Morgen. Der Tag ist lieblich, die Stimmung nicht greifbar, schwer in Worte zu kleiden, aber die Welt ist anders, vielleicht sogar nachdenklicher. Die Natur erlegt uns etwas auf, was wir vielleicht schon lange mal nötig hatten? Abstand halten – aber wie viel Abstand können wir wirklich haben? Abstand zu den vielen Irrsinnigkeiten der Welt – politisch motivierter Aktivismus, der sich in Gewalt gegenüber anderen Menschen zeigt, kann noch so gute Schlagworte auf den Fahnen stehen haben, es wird mittels Gewalt niemals besser. „Abstand, Gedanken in Bamberg“ weiterlesen

Idyll in meiner Heimat

Ganz in der Nähe meines heimatlichen Wohnortes, befindet sich dieses Idyll. Ich kenne das Gebäude noch aus einer Zeit, als man dort einkehren konnte; leider schliessen immer mehr von diesen Orten der Geselligkeit; als Kind ging ich gern‘ mit in die Wirtschaft, schaute den »Alten« beim Kartenspielen zu und hörte sie noch viel lieber über die alten Zeiten sprechen – diese Orte des Austausches waren so kostbar; alte Geschichten, die jetzt in Vergessenheit geraten, lebten dort über Generationen hinweg weiter. „Idyll in meiner Heimat“ weiterlesen

Ansicht von Kronach

Die wahrscheinlich schönste Ansicht von Kronach. Dieses Motiv habe ich unzählige Male photographiert, ist immer wieder schön an diesem Platz zu stehen und dieses Motiv wirken zu lassen. Einfach die Stadt einmal auf euch wirken lassen. Was denkt ihr, wie gut gefällt euch diese Ansicht?

SNS

Im Wald bei der Festung Rosenberg unterwegs

Nach dem Besuch im Kaffeehaus noch einen Spaziergang um die Festung unternommen. Gespräche mit guten Freunden sind sehr kostbar. Natürlichkeit kommt von Natur u. unsere Heimat ist einfach wunderschön.

 

 

 

Der Wald

Die Natur zu achten;
Bäume zu sehen u. zu beachten.
Als Kinder wir zig Stunden im Frankenwald verbrachten.
Heimat ist mehr als wir seh‘n.
Mit beiden Beinen verwurzelt, fest im Leben steh‘n.

SaC (Stenor aus Cranach)

Das Wasserschloss in Mitwitz

Radtour zum Wasserschloss in Mitwitz. Dieses Kleinod in Oberfranken wurde 1266 erstmals urkundlich erwähnt u. es gehörte damals den Freiherren von Schaumberg. Ab 1903 wurde das Schloss Eigentum der Familie von Cramer-Klett. Im Dezember 2019 erwarb der Landkreis Kronach das Schloss u. zum Jahresbeginn 2020 wechselte somit der Besitz von der Familie Cramer-Klett zum LK Kronach. Ich liebe ja die alten Gemäuer sehr u. wer diesen Ort besuchen sollte, der wird sich sehr schnell in der Zeit zurückversetzt vorkommend an die alte Zeit erinnern können. Wir haben sehr viele Burgen, Schlösser, alte Gebäude in Deutschland u. unsere Tradition u. Kultur ist – immer noch – architektonisch wahrnehmbar. P.S.: Auch ein kleiner, aber feiner, Schlosspark wartet auf die Besucher – wäre eine passende Sommerresidenz (nach der Renovierung). 🧐

SNS

 

Analog macht auch Spaß

Analog macht auch Spaß. Es entschleunigt ungemein, denn von der Aufnahme bis zum Begutachten der Photos vergehen einige Tage, manchmal auch Wochen. Bin gespannt auf die Heimatphotos, denn hier in Kronach knipse ich auch analog. Ich bin gespannt…

SNS

Skizzenbuch u. Gedanken zur/über die Heimat

Skizzenbuch u. Gedanken zur/über die Heimat verdichten u. vor- u. nachdenken. Dabei den Podcast: Einfach Kunst von @stadtkronach (Instagram) hören. Thema: Christus u. die Samariterin am Jakobsbrunnen. Im Gespräch: Alexander Süß mit @hofmann_kronach (Instagram) (1. Bürgermeisterin der Stadt). Spannend, inspirierend u. vor allem informativ. Lucas Cranach d. Ä. u. Werke von ihm sah ich bereits weltweit. Hier drei Werktipps von mir:

1) Der Jungbrunnen in der Gemäldegalerie in Berlin – zweimal waren wir dort, um dieses Werk anzuschauen. Beim ersten Besuch war es leider verliehen. Ein schönes Werk, das nachdenklich stimmt. Der Wahn nach ewiger Jugend war immer existent; vielleicht heute mehr denn je.

„Skizzenbuch u. Gedanken zur/über die Heimat“ weiterlesen

In Bamberg oder in Bozen?

Bettina muss schon immer lachen, wenn ich einen Satz beginne mit: »Für mich ist das hier, wie…«, denn dann weiss sie, jetzt kommt wieder eine Stadt u. meine Stimmungsbeschreibung – manchmal sind‘s schon mehr Erzählungen – was ich fühle, sehe, wahrnehme; sie hört halt – Gott sei Dank – oft still zu lässt mich mit den Worten herumschwadronieren. Ich kann halt nicht anders. Heute z. B., an dieser Stelle in Bamberg, kam ich mir vor, als sei ich in Bozen. Etwas Südstimmung u. kühle Bergluft wehte um meine Sinne. In Bamberg sind übrigens für mich viele Städte vereint. Es gibt Stellen, da komme ich mir vor, als wäre ich in München o. Paris o. Rom o. Kronach u. so manche Ecke in Bamberg wirkt sehr mediterran; naja, so ist halt meine Gedankenwelt gestrickt, vielleicht ist‘s ja nur die Phantasie. Oder kennt ihr das auch?

SNS

Samstagnachmittagsläuten

Heimat ist halt mehr als nur ein Wort. Oft sind es die Menschen u. / o. die Gebäude aus der Jugendzeit, die mich erinnern lassen. Hier meine geliebte Kirche in Neuses b. Kronach. Wenn ich ihre Glocken am Samstagnachmittag um 15 Uhr läuten höre, bin ich geerdet, ich weiss, dass Wochenende ist u. diese ganz besondere Kombination von 15-Uhr-Glockenläuten u. die dörfliche Samstagnachmittag-Ruhe spenden mir eine innere Ruhe, wie dies nur Neuses b. Kronach an einem Samstagnachmittag in Deutschland mir bescheren kann. Übrigens, in dieser Kirche war ich lange Ministrant u. die Zeltlager mit der Katholischen Jugend waren legendär. Mein bester Kumpel Axel u. ich haben da Lager u. Staudämme gebaut, die fast schon unter die sieben Weltwunder gefallen wären 😉
In diesem Sinne: Euch einen schönen Samstagsnachmittags-Blues.

SNS

Heimat

Heimat ist ein großes Wort.
Viele Wege führen von ihr fort.
Meine Wege waren lang gewesen.
Wie beim guten Wein, er wird erlesen.
Die Zeit,
Macht uns erst für die Zukunft bereit.
Die Dinge, Ansichten u. Gebäude,
Unterliegen der Veränderung, wie manche Leute.
Doch unsere Herzen,
Sind verbunden mit ihr, trotz aller Schmerzen.
Heimat ist mehr als ein Gesinnung.
Heimat ist eine Herzensstimmung.

SNS