Sicherheit, Freiheit u. die Pflicht – Regeln, Recht u. Unrecht

Eigentlich war für dieses Jahr ein NY-Urlaub angedacht gewesen, leider kam dann Corona u. nun leben wir in einer anderen Welt u. wenn ich mir selbige anschaue, bin ich mir nicht sicher, wann mal wieder die Dinge sicher sind. Sicher ist, dass nichts sicher ist – das war es im übrigen noch nie, nur hatten wir die Illusion von Sicherheit. Mit der Freiheit ist es übrigens analog; ich bin mir auch gar nicht so sicher, ob die absolute Freiheit für die meisten Menschen überhaupt ein erstrebenswertes Ziel wäre, denn absolute Freiheit bedeutet auch absolute Eigenverantwortung. „Sicherheit, Freiheit u. die Pflicht – Regeln, Recht u. Unrecht“ weiterlesen

Freiheit

Freiheit im Geiste.‬
‪Länder ich schon bereiste.‬
‪Literatur ist mein Leben.‬
‪Intellekt kultiviert, ein Streben.‬
‪Goethe, Schiller und Kant.‬
‪Alles verbunden, alle verwandt.‬
‪Kunst und Kultur,‬
‪lässt sie uns wiederbeleben, die göttliche Spur.‬

‪SNS ‬

Lyrik – Lyrik mit und ohne Lyrik: Freitagsgedanken

Freiheit ist nur ein frommer Wunsch.
Wenn überhaupt dieser Gedanke noch in den Teil eines von materiellen Dingen durchtränkten Etwas vorstoßen kann,
das sich Bewusstsein nennt.
Es wird gesucht, es wird vernebelt, die Welt in ihren Angeln verdreht,
was dem Stillstehenden erstaunt, dass bei einer derartigen Unwucht,
noch überhaupt Bewegung möglich ist. „Lyrik – Lyrik mit und ohne Lyrik: Freitagsgedanken“ weiterlesen

Text: Hongkong – hoffentlich kein zweites Tian’anmen-Massaker

Angeregt durch ein Interview, das Gabor Steingart mit dem sich in Hongkong vor Ort befindlichen Bildjournalisten Paul Ronzheimer am 19.11.19 führte, schreibe ich nun diesen Text. Man sollte ja, wenn man schreibt, bemüht sein mit kühlem Kopf zu schreiben, dies gelingt mir jedoch bei diesem Thema kaum; ich stricke diese Zeilen mit der heißen Nadel. Warum? Die Lage in Hongkong ist akut und gleicht einem Pulverfass und es gibt viele Feuerteufel vor Ort. Ronzheimer berichtet von Militärs in zivil, die errichtete Barrikaden der Studenten beseitigen – noch in zivil – und es wird vom Einsatz von scharfer Munition seitens der Polizei  berichtet. „Text: Hongkong – hoffentlich kein zweites Tian’anmen-Massaker“ weiterlesen