Schlagwort: Text

Stationen: Dichter & Denker – Schottland

Lyrik: Schottland – Caledonia Als ich Schottland sah, da wusste ich sofort; das ist ein ganz besonderer und heiliger Ort. Durch karge Täler ich schritt. Kummer im Herzen – Schmerzen ich erlitt. Die Einfachheit und Schönheit der Natur spürt dort jede Kreatur. Manches erkennt man erst auf den zweiten Blick. Vielleicht ist’s Gottes ganz besond’rer Trick. Mit offenen Augen die… Read more →

Zeitzeichen

In der größten Hoffnungslosigkeit findet sich der Ursprung zur Hoffnung. Im größten Zustandes von Angst formiert sich die Stärke zum Mut. Im dunkelsten Schein von Bosheit entspringt die Kraft der Barmherzigkeit. Im Zeitzeichen des Tieres fällt der Nebel der Versuchung. Im noch so entlegensten Winkel der Herzen findet der Mensch zu sich selbst zurück: Das Ende aller Zeiten ist oft… Read more →

Alles hängt vom Kontext ab. Wer, wann, wo und die äußeren Umstände.

Beispiel: “Die Grundlage der Demokratie ist die Volkssouveränität und nicht die Herrschaftsgewalt eines obrigkeitlichen Staates. Nicht der Bürger steht im Gehorsamsverhältnis der Regierung, sondern die Regierung ist dem Bürger im Rahmen der Gesetze verantwortlich für ihr Handeln. Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, das sie demokratische Rechte missachtet.” Zitat… Read more →

August 2021

Im August 2021 hat sich die Welt verändert. Die Menschen haben sich verändert. Aus Hoffnung wird immer schneller und immer gewaltiger und im weltweiten Ausmaß Enttäuschung. Die Schleier weichen in vielen Bereichen und es tritt eine sehr harte Wirklichkeit zutage, die sich keiner hätte jemals vorstellen können und wollen. Eine Normalität von Härte, Unmenschlichkeit und Unfreiheit zieht sich durch alle… Read more →

Der Grenzgänger: 13. August – Jahrestag des Mauerbaus – jährt sich zum 60. Mal –

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“ Ein politisches Versprechen: Plötzlich stand sie da. Ganz schnell wurde aus diesem Versprechen von Parteichef Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 ein Verbrechen, ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit – denn dieser Koloss aus Stein und Draht forderte zahlreiche Menschenleben und brachte viel Leid und Not über das deutsche Volk. Bereits zwei Monate… Read more →

Beethoven: Genial geistreich und am Ende gehörlos – von 60 Kaffeebohnen morgens zur 9te

12. August 1845: Einweihung des ersten Beethoven-Denkmals 1845 wurde das von Ernst Hähnel gestaltete Monument als erstes Beethovendenk-mal weltweit auf dem Bonner Münsterplatz eingeweiht. Für den Bau gründete sich zehn Jahre zuvor ein Komitee, das sich dieser Sache annahm. Die Mitglieder und Finanziers lesen sich wie das „Who is Who“ aus der damaligen Zeit. Präsident war der Gelehrte und Literaturhistoriker… Read more →

Richard Wagner: “Erlösung dem Erlöser!” – ein Thronsaal ohne Thron

Am 25. Juli ist war es wieder so weit. Um 18 Uhr wurde zur Eröffnung der Bayreuther Festspiele “Der fliegende Holländer” aufgeführt. Auch in diesem Jahr sind die Wagnerianer wieder nach Bayreuth gepilgert; ein Besuch ist mehr als ein Erlebnis, denn das Festspielhaus wurde nach den Entwürfen von Richard Wagner erbaut – eine akustische Meisterleistung, nirgendwo sonst klingen die Opern so… Read more →

FAZ – bei 70 Tausend Euro gilt: Wer zahlt, schafft an – hier liegt die imaginäre, rote – im wahrsten Wortsinn – Linie: die Moralgrenze

Ein Kommentar von S. Noir zum Thema Werbeanzeige in der FAZ: 100 Jahre kommunistische Partei Chinas Bei der FAZ gilt seit vergangener Woche: Moral ist verhandelbar, wenn der Preis stimmt. Wer sich die Mühe macht und prüft, was eine ganzseitige Werbeanzeige laut offizieller Preisliste in der FAZ derzeit kostet, der landet bei knapp 70 Tausend Euro; so viel ist aus… Read more →

Zeitzeichen – Berlin 1.8.21

Die Unbeschwertheit und Nüchternheit der beschwingten Tage sind vorüber. Deckung wird gesucht. Und Geborgenheit von allen, die nicht selbst in der Lage sind, sich vor einer unwirklichen Dunkelheit in Sicherheit zu begeben; der schützende Rock der eigenen Mutter, die Tage mit Liebe und Geborgenheit im Kreise der Familie, sind vom kalten Dunkel einer unwirklichen Realität erbarmungslos verschluckt worden. Die Regeln… Read more →

Irgendwas mit Medien: Pressefreiheit?

Ich hätte mir nie träumen lassen, daß ich eines Tages für die Pressefreiheit meine Stimme erheben muss. – Noch weniger konnte ich ahnen, daß ich dies im Kontext mit Deutschland tun werde. Zensur des freien Wortes: ist das Schlimmste, was man einer Gesellschaft an Schaden zufügen kann – es entmündigt, es entsozialisiert, es verdummt. Zensur des freien Wortes ist eine… Read more →

Vom Versprechen zum Verbrechen

«Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!» – Ein politisches Versprechen: Plötzlich stand sie da. Ganz schnell wurde aus diesem inversen politischen Versprechen, ein Verbrechen; ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit der Folge: An der Mauer starben Menschen. Auch hier waren wieder die Wortakrobaten zu Werke – der antiimperialistische Schutzwall suggeriert geschickt, was er niemals war: ein Schutz fürs… Read more →

Kommentar: Doppelmoral ahoi

26.7.21 – schon ein paar Tage her, aber: Dieser Beitrag legt den Finger in die Wunde, die langsam zu eitern beginnt. Der Eiter von Doppelmoral dringt immer deutlicher an die Oberfläche. Gute Demo, böse Demo: “Four legs good, two legs bad!”. Alle Erungenschaften der Dichter und Denker unserer Zeitgeschichte, sie zeigen ihre fragilität. Divide et impera – eigentlich war alles… Read more →

Gnothi seauton: „Erkenne dich selbst!“ / „Erkenne, was Du bist.“

Die Gefahr besteht nicht darin zu erkennen, wer man selbst ist, vielmehr liegt die Angst vor dem Selbsterkennen – seit Jahrtausenden – aufseiten der Herrschenden darin begründet, dass der, der erkennt, durch seine Selbsterkenntnis feststellt, wer die Herrschenden sind. Es gab Zeiten, da war Herrschaft mit Moral verbunden; ein König war sich seiner Verantwortung seines Volkes gegenüber stets bewusst; ein… Read more →

Fakten checken, Fakten Checker – Fake und Fiktion bestimmen den Ton

“Es ist halt immer wieder interessant, wie hierzulande Prioritäten gesetzt werden. Das gilt auch für das euphemistisch „Faktenchecker“ genannte Gewerbe der privatisierten deutschen Zensur. Es hat sich im Zusammenhang mit Corona schon so einige Aussetzer geleistet. Vieles was oberflächliche Checks zur Verschwörung deklarierten, wandelte sich später vom Fake zurück zum Fakt. Das betraf diverse Aspekte wie etwa Intensivbetten (1), Hersteller-Haftung… Read more →

Ein Kommentar

The Epoch Times titelte: „Hongkong: Anschlag auf Epoch Times-Druckerei – Vier Männer zertrümmern Computer und Druckausrüstung“ Um was geht es hier? Es geht hier um die Deutungshoheit. Wir befinden uns, nicht nur in Hongkong, in einem Krieg, in einem Informationskrieg. Je schneller dies verstanden wird, umso einfacher kann dieser Informationskrieg beendet werden. Der erste Schritt ist jedoch: verstehen, dass wir… Read more →